Kältekammer für Pferde

Die erste Kältekammer der Welt besonders für Pferde entworfen

Temperatur bis -160C

Verfügbar: mobile und stationäre Version

Kryotherapie wird seit Jahren erfolgreich in der Behandlung verschiedener Erkrankungen bei Menschen, vor allem bei den rheumatischen und traumatischen Erkrankungen und auch als Bioregeneration in Sport, verwendet.

Systemische Kryotherapie (Kältestimulation) verwendet die Reiz- und Stimulationswirkung der extrem niedrigen Temperaturen ( unter -160C) in der kurzen Zeit (3-5 Minuten) auf die Körperoberfläche. Der Zweck der Kryotherapie ist die Erregung und Verwendung der auf diese Art und Weise entstandenen physiologischen, systemischen und Organ Reaktionen auf die Kälte.

Deren Wirkung auf die ganze Körperoberfläche verursacht eine Reaktion seitens des Immunsystems, die eine positiv heilende Auswirkung auf den Organismus hat und hilft dabei, den Körper zu seinem Status Quo wiederherzustellen.

Kryotherapie ist eine systemische Art der Behandlung d.h. sie hat eine umfassende Wirkung auf den Körper. Diese Therapie wird bei den Menschen mit neurochirurgischen Krankheiten, die an spastische Lähmung leiden, in allen traumatischen und postoperativen Zustände als auch bei der primären und sekundären degenerativen Veränderungen des Bewegungsapparats verwendet. Besonders gute Resultate der Behandlung werden in der sportlichen Traumatologie beobachtet. Systemische Kryotherapie wird zu einer bevorzugten Methode in Behandlung von sportlichen Verletzungen. Außerdem ist sie eine Art der Therapie, die die Verbesserung der Resultate im Sport und in der Arbeit ermöglicht.

Gut zu wissen: ein paar wichtige Fakten über Kryotherapie

Kältekammerbehandlungszeit

Minuten

Temperatur unter

Grad Celsius

Bildgalerie

Unsere Kältekammer: Fotos und Videos

Sehen sie auch

Das erste Pferd der Welt

in der Kältekammer